Letzten 5 Beiträge

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was spielt ihr so für Games außer Cs? 16

      • Definitely not Pingy
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      209
      16
    3. Cetzz

    1. Quality memes dont take them serious 5

      • Rej
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      160
      5
    3. BuckOven

    1. OBG Verschwört sich gegen Member! 8

      • Patrick
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      243
      8
    3. Wolfi | Max

    1. Neue Server IP 4

      • Rasierer
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      155
      4
    3. Backware

    1. Minecraft Server 8

      • Smokie
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      137
      8
    3. Kakuja

§1 Allgemeine Regeln:

1 ) Fehler sind menschlich, gegensätzlich Rücksichtnahme ist ausdrücklich erwünscht!

2 ) Lücken im Regelwerk wissentlich zu missbrauchen ist verboten.

3 ) Ansagen eines Teammitgliedes ist Folge zu leisten, seine Aussage repräsentiert im Zweifel die Regeln.

4 ) Freekills (Unerlaubte Kills, welche gegen die Regeln verstoßen) sind verboten.

5 ) Ghosten (Einflussnahme auf das Spiel nehmen wie z.B. Verraten von Spielerpositionen als Toter oder über 3. Anwendung wie Teamspeak) ist verboten.

6 ) Es gibt zwei Teams, die Wärter (CT-Team) und die Gefangen (T-Team)

7 ) Da bei uns der Spielspaß im Vordergrund steht, daher bitten wir euch besondere Rücksicht auf neue Spieler zu nehmen und die Regeln ihnen gegenüber nicht zu stark durchzusetzen.

8 ) Das Verhältnis zwischen CT:T sollte in der Regel 1:2 betragen, eine Abweichung von +/- 1 T ist erlaubt.

9 ) Campen ist verboten (Auch das laufen im Kreis oder ständige besetzen eines Gebietes zählt als Campen

10 ) Tote dürfen den Voicechat nicht benutzen.

11 ) Kollektivstrafen sind nicht erlaubt.

12 ) Bevorzugung von bestimmten Spielern und Teaming ist nicht erlaubt.

13 ) Würfeln (!dice) geschieht auf eigene Gefahr.



§2 Ansagen und Befehle:

1 ) Ansagen der Wärter müssen laut und deutlich sein.

2 ) Es darf einmal pro Runde verweigert (!v), ergeben (!e) oder Heilung(!heal) angefragt werden. Das Anfragen von Wiederholung (!wdh) darf 3x pro Runde angefragt werden.

3 ) Befehle müssen auf Anfrage maximal zweimal wiederholt werden.

4 ) Wärter dürfen einen Mindestabstand ansagen (Beispielsweise durch einen Einschuss kenntlich gemacht), wird nichts angesagt, gilt allgemein das die Ts außerhalb der Knife-Reichweite bleiben müssen.

5 ) Befehle sind direkt nach dem Ergeben auszuführen, eine Wiederholung darf angefragt werden.

6 ) Das Ausführen von Befehlen muss abgezählt werden (Mind 5 Sekunden)

7 ) „Außerhalb der Zelle oder sonstiger Zonen“ bedeutet, dass der Gefangene zu 100% außerhalb der Zone ist, d.h. kein Teil seines Körpers mehr innerhalb der Zone ist.

8 ) Ein neuer Befehl hebt einen alten Befehl nur dann auf, wenn er diesen beinträchtigt (gilt nicht bei Spielen wie Simon Says).

9 ) Nur während Spielen ist es erlaubt, einen Chat für Antworten festzulegen(Voice-/Textchat)

10 ) Befehle, welche herausragende Körperteil unter Strafe stellen, sind verboten.

11 ) Einzelansagen sind nur erlaubt, wenn es der Spielfluss unbedingt erfordert.

12 ) „Gefreezt“ bedeutet, dass man sich nicht bewegen darf (Bewegungstasten).

13 ) „Versteinert“ bedeutet, dass jegliche Aktionen (außer das Benutzen des Knifes,sowie Sprach-/Textchat) verboten sind.

14 ) Das Messern darf nur in Ausnahmefällen verboten werden(z.B. Spamen mit dem Knife).

15 ) Befehle sind ohne Umwege und Verzögerungen(z.B. Schleichen obwohl dies nicht angesagt ist) auszuführen. Ein Gefangener darf einen Umweg machen, wenn er ansonsten Schaden erleiden würde.

16 ) Befinden sich die Gefangenen in der T-Zone dürfen nur folgende Befehle angesagt werden

16.1 ) Die T-Zone verlassen.

16.2 ) Eine Schulter an Schulter Reihe zu bilden.

16.3 ) Gefreezt/Versteinert zu sein.

17 ) Der Voicechat darf per Ansage insgesamt nur 2 Minuten verboten werden, dieser Befehl darf nur ein mal pro Runde gegeben werden.



§3 Runden- und Mapbeginn:

1 ) Die erste Runde auf einer Map bei der mindestens 3 Gefangene und 1 Wärter vorhanden sind, ist automatisch Freeday, auch ohne Ansage des Wärters.

2 ) Zu Beginn jeder Runde gilt automatisch „Draußen tot, Waffe tot“, dies musst nicht von einem Wärter angesagt werden.

3 ) Die ersten 30 Sekunden nach Beginn der Runde ist das Reden für Gefangene verboten.[NEU]



§4 Rebellieren:

1 ) Die folgenden Aktion machen euch zum Rebllen:

1.1 ) Einem Wärter schadenzuzufügen

1.2 ) Aktiv gezogene Waffen

1.3 ) Das Werfen einer Granate

1.4 ) Das passive Tragen von Schusswaffen(muss erst 5 Sekunden abgezählt werden).

1.5 ) Fluchtversuche

1.6 ) Anmessern oder Betreten von Schächten

1.7 ) Reinsprechen in Ansagen, außer Hinweise auf Unverständlichkeit oder Fragen.

1.8 ) Verzögern (z.B. Stehen bleiben oder Umwege gehen)

1.9 ) Secrets benutzen

1.10 ) Gefangene welche Rebellen unterstützen(z.B. vor einen Rebell stellen)

1.11 ) Ansagen oder Befehle von Gefangenen

1.12 ) Das Betreten von CT-Zonen

2 ) Rebellen gelten solange als Rebellen, bis sie sich mit !e ergeben haben, sobald dieses von einem Wärter angenommen wird, wird es automatisch von allen anderen Wärtern auch angenommen, dies gilt auch für Freedays.

3 ) Rebellen dürfen zu jederzeit ohne Vorwarnung getötet werden.

4 ) Die Pflicht eines jeden Rebells ist es, aktiv zu rebellieren.

5 ) Ergibt sich ein Rebell auf Nachfrage eines Wärters, muss der Wärter dieses Ergeben annehmen.



§5 Wärter-Regeln:

1 ) Ein Wärter muss ein funktionierendes Headset besitzen (Mikrofon und Kopfhörer), dies muss auch aktiv verwendet werden.

2 ) Ein ordentlicher Umgangston, sowie gesunder Menschenverstand und Regelkenntnisse sind Grundvorraussetzung.

3 ) Wärter dürfen innerhalb der T-Zone keine Waffen/Granaten außer das Messer benutzen.

4 ) Gefangene, welche einen Wärter gemessert haben, der dem Gefangen zu Nahe gekommen ist, ist verboten, auch wenn das Knifen untersagt war.

5 ) Das Weitergeben von Waffen an Gefangene ist verboten (Waffenschiebung).

6 ) Heil-Anfragen ist stattzugeben, bevor ein Spiel begonnen wird, welches Schaden zufügt, oder wenn ein Gefangener grundlos Schaden von einem Wärter zugefügt bekommen hat, außer der Gefangene hat den Schaden durch Würfeln bekommen.



§6 Zonen:

1 ) Innerhalb einer T-Zone dürfen Wärter angegriffen werden, solange keine Ansagen verletzt werden.

2 ) Das Schießen in T-Zonen ist für CTs verboten.

3 ) T-Zonen sind ab 13.30 aufgelöst.

4 ) CT-Zonen:

4.1 ) Waffenkammer

4.2 ) Aussichts-/Wachtürme

4.3 ) Schächte

4.4 ) Geheimgänge/-räume

4.5 ) Teleporter die nicht notwendig sind.

5 )T-Zonen:

5.1 ) Zellen

5.2 ) Isolationszelle/-kammer

5.3 ) Massenjail (nur wenn die Gefangenen dazu angewiesen sind, sich dort aufzuhalten)

5.4 ) Heilkammer (nur wenn die Gefangenen dazu angewiesen sind, sich dort aufzuhalten)



§7 Freeday:

1 ) Bei einem Freeday gelten immer die allgemeine Freedayregeln, auch ohne Ansage:

1.1 ) Der Wärter darf frei entscheiden, ob er ein Ergeben annimmt.

1.2 ) Es dürfen keine Ansagen oder Befehle gemacht werden.

1.3 )Der Freeday endet automatisch bei nur noch zwei lebenden Gefangen oder spätestens um 9:00.

1.4 ) Wärter dürfen Gefangene töten, wenn diese ihnen zu Nahe kommen, als Maß dafür gelten in etwa 2 Spielerlängen, ausgenommen davon ist Eigenverschulden.

1.5 ) Campen ist für die Wärter während eines Freedays erlaubt, solange sie sichtbar und erreichbar sind.

1.6 ) Das Blockieren von Ein-Weg-Pfaden ist verboten(z.B. Eingang zu einem Raum), ein Gefangener darf dafür getötet werden,dies muss zuerst abgezählt werden.

2 ) Sollte 60 Sekunden nach Rundenbeginn noch keine Ansage begonnen worden sein, ist automatisch Freeday, auch ohne die Ansage eines Wärters.

3 ) Des Weiteren müssen die Zellen bis 13:00 geöffnet werden, ansonsten ist ebenfalls automatisch Freeday, ohne Ansagen eines Wärters.

4 ) Ansagen eines Freedays ,während bereits Ansagen eines anderen Wärters begonnen wurden, sind ungültig.

5 ) Es ist verboten, mehr als 2 Freedays in Folge zu geben.

6 ) Freedays welche auf Grund von Lustlosigkeit an Ansagen beruhen, sind ebenfalls verboten.

7 ) Regeln zu missbrauchen, um einen Freeday zu erwirken ist ebenfalls verboten.



§8 Spiele:

1 ) Ein Verhältnis von 1:2 zwischen mapbezogenen und nicht-mapbezogenen Spielen ist einzuhalten.

2 ) Ein Spiel muss angesagt werden und auf Anfrage auch erklärt werden (Trolling kann zum Ban führen). Danach muss mindestens 5 Sekunden zum Verweigern gegeben werden, dies muss z.B. durch „verweigern 1“ signalisiert werden.

3 ) Antworten der Gefangenen müssen klar und deutlich sein.

4 ) Gefangene, welche das Spiel verloren haben, dürfen nur vom Spielleiter oder einer von ihr bestimmten Person getötet werden. Ausnahme davon bilden Rebellen oder Flüchtige.

5 ) Bei nicht mapbezogenen Spielen dürfen nicht mehr als 1/3 der Spielteilnehmer sterben, außer durch die Art des Spiels besteht keine andere Möglichkeit.

6 ) Bei mapbezogenen Spielen dürfen nicht mehr als 50% der Spielteilnehmer sterben, außer durch die Art des Spiels besteht keine andere Möglichkeit.

7 ) Solange der Spielleiter nicht ausdrücklich sagt, dass man schummeln darf, ist das Schummeln ausdrücklich verboten.

8 ) „Fairplay“ ist vor dem Beginn des Spiels festzulegen, dies bedeutet, dass auch wenn die vorgegebene Anzahl an Spielern gestorben ist, die restlichen Spieler den aktuellen Durchgang abschließen müssen.

9 ) Alle Teilnehmer, welche bei einem Spiel gewonnen haben und Leben verloren haben, haben das Recht, sich nach dem Spiel zu heilen.

10 ) Rundenübergreifenden soll eine gesunde Abwechselung zwischen den Spielen stattfinden, d.h. ihr sollt nicht jede Runde die gleichen Spiele spielen.

11 ) Nur Wärter dürfen der Spielleiter sein, außer bei LRs.

12 ) Folgende Spiele sind verboten:

12.1 ) Der Sprachchat wird vorrausgesetzt (außer die Zustimmung aller Gefangener liegt vor)

12.2 ) Das Spiel kann nicht beendet werden.

12.3 ) Spiele, bei denen Inaktivität gefordert ist. (Beispielsweise last reaction: Tut nichts)

12.4 ) Spiele, welche nur zum Tod aller Mitspieler führen.



§9 Zombie Freeday:

1 ) Wärter dürfen während des gesamten Freedays keine Ansagen machen, außer den Zombie Freeday zu beenden.

2 ) T-Zonen müssen zu Beginn des Zombie-Freedays angesagt werden, darüber hinaus muss ein Ende des Zombie-Freedays angesagt werden, dieser endet spätestens um 9:00 , wenn nichts anderes angesagt wurde,

3 ) Gefangene müssen permanent geduckt sein (außer in T-Zone), das Benutzen von Leitern,sowie das Springen, ist untersagt, Wärter dürfen sich nicht an Stellen aufhalten, bei denen Gefange springen müssten oder eine Leiter benutzen müssten, um diese zu erreichen.

4 ) Gefangene dürfen den Wärtern beliebig nahe kommen, um diese zu messern. Die Wärter dürfen sich nicht zu wehr setzen..

5 ) Alle CT-Zonen außer die Waffenkammer, Teleporter und Schächte sind aufgehoben. Hält sich ein Wärter in einer der genannten CT-Zonen auf, darf auch der Gefangene diese betreten.



§10 Last Request:

1 ) Rollentausch:

1.1 ) Der Gefangene übernimmt die Kontrolle, dies bedeutet, er kann spiele mit den Wärtern spielen.

1.2 ) Es darf nicht rebelliert werden.

1.3 ) Spiele während dem Rollentausch sind ohne Schummeln und dürfen nicht verweigert werden.

2 ) Rebell

2.1 ) Es muss aktiv rebelliert werden.

2.2 ) Wärter und Gefangene dürfen nicht campen.



§11 Eventdays:

1 ) Eventdays müssen eine Runde vor Beginn jener angesagt werden.

2 ) Eventdays gehen zwischen 1 und 3 Runden.

3 ) Es darf nur ein Eventday pro Map durchgeführt werden.

4 ) Zu Beginn der Runde an dem der Eventday stattfindet müssen die Zellen direkt geöffnet werden.

5 ) Hide and Seek:

5.1 ) Die Gefangenen haben Zeit sich bis 11:30 zu verstecken, in dieser Zeit dürfen sie auch Waffen aufheben.

5.2 ) Secrets, welche nur einmalig betretbar sind oder für Wärter nicht zugänglich sind, dürfen nicht als Versteck benutzt werden.

5.3 ) Wärter dürfen die Waffenkammer ab 11:30 wieder verlassen und das Suchen beginenn.

5.4 ) Erst ab 9:00 dürfen Gefangene die Wärter knifen.

5.5 ) Erst ab 6:00 dürfen Gefangene anderen Waffen gegen die Wärter einsetzen.

6 ) War:

6.1 ) Gefangene dürfen erst ab 12:00 die Waffenkammer verlassen. Es ist ausdrücklich verboten davor aus der Waffenkammer zu schauen oder zu schießen.

6.2 ) Während des Wars sind alle Zonen aufgehoben.

6.3 ) Wärter dürfen sich direkt zu Rundenbeginn verstecken, für sie ist Campen während des gesamten Wars erlaubt.

6.4 ) Es muss mindestens ein Gefangener von den Wärtern in die Waffenkammer gelassen werden, bevor der War beginnt.

6.5 ) Das Aufhalten in Räumen, welchen nur einen Eingang haben oder das Schießen durch einseitig durchsichtige Wände ist verboten.